Weihnachtsfeier der AKI

von pk (Kommentare: 0)

Des Anglers Weihnachtsfeier

Es ist Zeit um „Danke“ zu sagen. Und natürlich um verdiente Mitglieder zu Ehren. Das wollen wir mit unserer Weihnachtsfeier ausdrücken. Unseren Dank allen die so ein Vereinsjahr mit Leben füllen. Die sich durch ihren Einsatz und ihre Treue zum Verein einbringen, ihn am Laufen halten. Der Jugend gebührte gleich zu Anfang das erste Dankeschön. Die sorgte nämlich wieder für ein ansprechendes Rahmenprogramm. Highlight war hier sicherlich die Madenrennbahn auf der sage und schreibe 77 Maden an den Start gingen. So war die Spannung auch groß als der „Große Preis der AKI“, respektive „Große Preis von Maden- Maden“ ausfochten, live übertragen auf der Großleinwand. Und natürlich musste der Sieger seine Made nicht verspeisen obwohl die Tradition dies eigentlich ausdrücklich verlangt. Das Entenangeln war nicht weniger lustig anzuschauen.

Es wurde aber nicht nur gespielt. Weihnachten ist auch Zeit besondere Mitglieder zu ehren. Welche die im sportlichen Bereich besonderes geleistet haben und solche die dem Verein über Jahrzehnte die Treue halten. So wurde Hans-Jörg Merkel und Peter Stingl zum Ehrenmitglied ernannt. 

Dora Wodkte und Manuel Groß wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. 

Wolfgang Schaaf wurde ein Erinnerungsstein, für seinen im letzten Jahr errungenen Kerry- Cup IV, dem größten gefangenen Räuber, überreicht. Den Kerry- Shield der Damen erangelte sich in 2018 seine Holde, die Traudel Schaaf. Jens Daul fing zum zweiten Mal in Folge den größten Friedfisch. Einen Karpfen mit 9850 gr.  Das ist schon ein beachtliches Tier. Der König der Fischer, die höchste Ehre als Aktiver, gebührt nun Samuel Oesterle. In seinem ersten Jahr bei den Erwachsenen konnte er seine Erfolge der Jugendzeit direkt bestätigen. Im Ergebnis aus An- u. Abangeln gab es in 2018 kein Vorbeikommen an ihm.

Die Jugend kam da natürlich auch zu Ehren. Sein Nachfolger ist nun Niklas Möst. In acht Fischen brachten seine fünf besten Ergebnisse den begehrten Titel. Mit dem Jugend- Friedfischpokal darf sich nun Rouven Jäger schmücken und David Ludwig zeichnet den Raubfischpokal aus.

Die Sportler der Castingriege wurden für ihre besonderen Verdienste bei den Deutschen Meisterschaften geehrt. Mit 13 Deutschen Meistertiteln und insgesamt 27 Medaillen und 5 neuen Deutschen Rekorden durch Jessica Bosler hatten sie auch „historisches“ geleistet. Jitka Kocova, die bei den Seniorenmeisterschaften glänzen konnte, war genauso auf die Bühne der Festhalle geladen.

Der Anglernikolaus präsentierte die „Outtakes“ die so ein Vereinsjahr „schmücken“. Dieses Mal traf es hauptsächlich den ehemaligen und den aktuellen ersten Vorsitzenden des Vereins.

So ging Friedhelm, der im Übrigen da über sich selbst scherzte, beim Astsägen im Quelloch baden. Wo´s doch vom Boot aus auch trocken geht. Und Peter sucht ständig seinen Kaffeebecher, den er zu jedem Arbeitseinsatz mit dabeihat. Für Yannik Jundt hatte er einen Schneerutscher als Geschenk. Da muss der nicht mehr mit der Schaufel die Schweizer Berge hinunterrutschen.

Nach all der Spöttelei gab es dann aber auch Geschenke für die Damen und die Jugend, während die Herren Hiebe mit der Rute bekamen. Des Nikolaus Ruprechte taten dies dann mit Freude und bei dem ein oder anderen auch recht ausgiebig.

Der absolute Höhepunkt des Abends war aber die Vorstellung des neuen Vereinsmaskottchens, dem „AAlois“. Dessen Geschichte erzählen wir aber die mit dem nächsten Beitrag.

In seinen Schlussworten brachte der 1. Vorsitzende, Peter Külgen, dann nochmal seinen Dank aus. Allen Helfern, Gönnern und Mäzen die dem Verein zur Seite standen und die ein Verein halt auch dringend benötigt. Besonderen Dank soll an dieser Stelle noch der „Deutsche See“ ausgesprochen werden. Die sorgte wieder für den Schätzfisch, einen 8390 gr. schweren Kabeljau. Nach Jahren der Dominanz des Ehrentisches, wurde die von Niklas Möst, der sich um nur zehn Gramm nach oben „verschätzte“, jäh durchbrochen.

So fand dann ein schöner Abend sein offizielles Ende. Schluss war dann aber noch lange nicht…

zu den Bildern...

Zurück

Einen Kommentar schreiben